Restaurierungswerkstatt

Nachdem die Restaurierungswerkstatt im Jahr 2015 für die Konservierung der Gebäude gegründet wurde, beschäftigte es sich zunächst mit der drängenden Erhaltung von historischen Artefakten in der Ausstellung des Museums, um die originalen Objekte aus S-21 nicht zu verlieren. Zu erhalten sind textile und metallische Gegenstände, z. B. Folterinstrumente, Hand- und Fußfesseln sowie weitere Alltagsgeräte: Schalen, Becher, Besteck und landwirtschaftliches Gerät. Die textile Konservierung umfasst die Präparierung von ledernen Schuhen, dem Stoff der Wärter- und Häftlingskleidung sowie der mitgebrachten Rucksäcke der Häftlinge. Weitere Restaurierungen und Konservierungen gelten der Präparierung der hölzernen Zellen, der Gemälde und dem Erhalt der Wandinschriften aus der Zeit des Gefängnisses.

Über die Kontaktaufnahme von Studierenden und WissenschaftlerInnen, die Interesse und Erfahrung auf den Gebieten der Restauration und Konservierung von historischer Bausubstanz und historischen Artefakten besitzen, freuen wir uns.

 

Für mehr Informationen: